Düsseldorf,
18
Oktober
2021
|
10:00
Europe/Amsterdam

1 Million Euro für grüne Startups: Pitch-Finale bei der Postcode Lotteries Green Challenge

Deutsches Startup gewinnt 100.000 Euro bei der Green Challenge 2021

Isabella Palmgren gewinnt mit Mimbly die Green Challenge 2021.

Fünf internationale Startups haben beim Finale der Postcode Lotteries Green Challenge ihre Unternehmensidee in einem dreiminütigen Pitch vorgestellt. Isabella Palmgren, Gründerin des schwedischen Startups Mimbly, gewann den ersten Platz und somit 500.000 Euro. Das Unternehmen entwickelt ein Gerät, welches das Waschmaschinenwasser recycelt, Energie spart und Mikroplastik aus Abwasserströmen herausfiltert. Den zweiten Platz und somit 200.000 Euro gingen an das Unternehmen The Tyre Collective aus Großbritannien. Gründer Hanson Cheng und sein Team verhindern durch ihre Idee, dass Reifenabrieb – und damit Mikroplastik – in die Umwelt gelangt. Alle weiteren Finalist*innen, darunter auch das deutsche Startup Der Warmduscher, erhielten jeweils 100.000 Euro.

Der Pitch zum Sieg
Durch die Postcode Lotteries Green Challenge sollen grüne Startups ermutigt und unterstützt werden, ihre Geschäftsidee auf die nächste Stufe zu heben. Das schwedische Startup Mimbly, hat mit seiner Idee Waschmaschinenwasser zu recyceln die Jury überzeugt und somit 500.000 Euro gewonnen. Isabella Palmgren über den Gewinn: „Ein Hardware-Startup zu gründen ist extrem kapitalintensiv. Ein Prozent der Risikokapitalfinanzierung geht an Unternehmen mit weiblichen Gründerinnen, das war eine Herausforderung. Dieses Preisgeld wird uns helfen, mit unserem ersten Produkt im Markt Fuß zu fassen und eine Lösung für Endverbraucher voranzutreiben. Mikroplastik und Wasser zu sparen sollte keine Wahl sein; es sollte automatisch bei jedem neu gekauften Gerät integriert sein.“

Fünf Finalist*innen
Den zweiten Platz belegt das Clean-Tech-Startup The Tyre Collective aus Großbritannien und erhielt somit 200.000 Euro. Gründer Hanson Cheng überzeugte die Jury mit einem Gerät, das den Reifenabrieb direkt an der Quelle auffängt und somit den zweitgrößten Verursacher von Mikroplastik reduziert. Neben den beiden Erst- und Zweitplatzierten pitchten ebenfalls die Gründer von der Warmduscher GmbH aus Deutschland, dem niederländischen Startup Liion Power und ChargeBnB AS aus Norwegen ihre Ideen vor der internationalen Jury.

Sigrid van Aken, Vorsitzende der Jury, kommentiert das Ergebnis: „Isabella ist eine wunderbare Gewinnerin. Die Mimbox von Mimbly ist eine brillante Lösung, die der Welt helfen kann, nachhaltiger zu waschen. Mit dem internationalen Wettbewerb Green Challenge rücken wir seit 15 Jahren grüne Startups ins Rampenlicht. Diese jungen Unternehmer*innen spielen eine wichtige Rolle dabei, den Übergang zu einer nachhaltigen Lebensweise zu erleichtern. Genau dafür arbeiten unsere fünf Postcode Lotterien in den Niederlanden, Schweden, Großbritannien, Deutschland und Norwegen mit ihren 13 Millionen Teilnehmer*innen täglich.“

Postcode Lotteries Green Challenge
Um einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Welt zu leisten, organisiert der Soziallotterieverbund der Postcode Lotterien seit 2007 die Postcode Lotteries Green Challenge. Hierbei handelt es sich um einen der weltweit größten jährlichen internationalen Wettbewerbe auf dem Gebiet nachhaltiger Unternehmenspläne. Der Wettbewerb richtet sich an grüne Startups mit Sitz in Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien, Norwegen oder Schweden, die sich für eine nachhaltigere Welt einsetzen. Zu gewinnen gibt es insgesamt 1 Million Euro und ein sechsmonatiges Expertencoaching. Die neue Bewerbungsphase beginnt im Frühjahr 2022. Weitere Informationen finden Sie hier.

Textbaustein

Anmerkung für den Herausgeber:

  • Weitere Informationen über den Wettbewerb und die Finalisten finden Sie unter www.greenchallenge.info.
  • Klicken Sie hier für die Zusammensetzung der internationalen Jury, die das Finale der Postcode Lotteries Green Challenge beurteilen wird.
  • Pressezentrum - http://www.greenchallenge.info/press
  • Mehr zur Postcode Lotteries Green Challenge auch auf Facebook, Twitter und LinkedIn.

Fotonutzung:

Das Fotomaterial kann kostenlos für Kommunikations- und Werbezwecke genutzt werden, vorausgesetzt die Fotorechte werden gewährleistet. Fotograf: Roy Beusker

Über die Postcode Lotteries Green Challenge

Um einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Welt zu leisten, organisiert der Soziallotterieverbund der Postcode Lotterien seit 2007 die Postcode Lotteries Green Challenge. Hierbei handelt es sich um einen der weltweit größten jährlichen internationalen Wettbewerbe auf dem Gebiet nachhaltiger Unternehmenspläne. Der Wettbewerb richtet sich an grüne Startups mit Sitz in den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien, Norwegen oder Schweden, die sich für eine nachhaltigere Welt einsetzen. Zu gewinnen gibt es bis zu 500.000 Euro und sechs Monate Experten-Coaching. Der Wettbewerb für grüne Startups fördert die Entwicklung neuer, innovativer, kreativer und dennoch kommerziell rentabler Produkte und Dienstleistungen. Bei der Postcode Lotteries Green Challenge müssen die Startups und grünen Gründer keine Anteile abtreten und eine Rückzahlungsverpflichtung gibt es auch nicht – das Preisgeld ist eine reine Finanzspritze für eine nachhaltigere Welt.

Über die Deutsche Postcode Lotterie

Die erste Ziehung der Deutschen Postcode Lotterie, die sich für Mensch und Natur einsetzt, fand im Oktober 2016 statt. Das Konzept ist einzigartig: Man spielt mit seinem Postcode, der sich aus der Postleitzahl des Teilnehmers sowie einem Straßencode zusammensetzt. Jeden Monat werden beim Monatsgewinn insgesamt 1,2 Million Euro ausgeschüttet – alle Lose im gewinnenden Postcode teilen sich 600.000 Euro und alle übrigen Lose mit der dazugehörigen Postleitzahl ebenfalls. So gewinnen ganze Nachbarschaften miteinander und tun zugleich Gutes.

30 Prozent von jedem Losbeitrag gehen an gute Zwecke in der Nähe der Teilnehmer. Weil sie dabei sind, macht die Deutsche Postcode Lotterie einen wirklichen Unterschied: Sie unterstützt deutschlandweit bereits rund 3.600 Projekte mit 67 Millionen Euro. Ein Beirat unter Vorsitz von Prof. Dr. Rita Süssmuth entscheidet über die Auswahl der Projekte. Weitere Informationen unter: www.postcode-lotterie.de/projekte.

Weitere Informationen zur deutschen Soziallotterie unter:

www.postcode-lotterie.de oder auf Facebook www.facebook.com/PostcodeLotterie.