Düsseldorf,
02
August
2021
|
12:27
Europe/Amsterdam

25 grüne Startups haben die Chance auf insgesamt 1 Million Euro – Fünf von ihnen kommen aus Deutschland

Bekanntgabe der Kandidaten der Postcode Lotteries Green Challenge

25 internationale Startups haben es in die nächste Runde der Postcode Lotteries Green Challenge geschafft. Der Nachhaltigkeitswettbewerb unterstützt junge Unternehmen bei der Umsetzung der grünen Geschäftsidee. Eine Expertenjury wählte die 25 Startups aus 574 Bewerbungen aus Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Norwegen und Schweden aus – Länder, in denen die Postcode Lotterie aktiv ist. Fünf der ausgewählten Unternehmen kommen aus Deutschland und sind damit im Rennen um den ersten Platz und eine Förderung in Höhe von 500.000 Euro. Insgesamt erhalten die Finalisten 1 Million Euro und jeweils ein sechsmonatiges Expertencoaching.

Die deutschen Kandidaten kommen aus den unterschiedlichsten Branchen. Doch sie alle vereint ein Gedanke: mit ihren nachhaltigen Ideen die Welt ein Stückchen besser zu machen und zu zeigen, dass Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit Hand in Hand gehen. Zu allen Nominierten geht es hier.

Kleiderly

Das Berliner Startup Kleiderly hat ein zum Patent angemeldetes Verfahren entwickelt, um aus Textilabfällen eine Kunststoffalternative herzustellen. Damit bietet das Unternehmen eine mögliche Lösung für zwei der größten Umweltprobleme der Welt – Recycling von Textilabfällen und Schaffung einer Plastikalternative. Kleiderly hat die weltweit erste Brillenkollektion aus recycelten Textilien hergestellt, um Verbrauchern zu zeigen, dass aus ihren ungewollten Kleidungsstücken modische Produkte hergestellt werden können.

Warmduscher

Das Unternehmen trifft mit seinem Produktnamen Der Warmduscher ins Schwarze, denn den Gründern ist es gelungen, den ersten nachrüstbaren Duschwasserwärmetauscher marktreif zu machen. Damit wird bis zu 40 % der beim Duschen verbrauchten Energie eingespart. Die Energiesparlösung kann innerhalb weniger Minuten in die heimische Dusche montiert werden. Die Warmduscher GmbH befasst sich mit der Forschung und Entwicklung von Energiesparprodukten und der Fertigung von Wärmetauschern.

Grove Energy

Grove Energy ist ein Berliner Startup, das eine grüne wasserstoffbetriebene Ladelösung für Elektrofahrzeuge entwickelt. Sie wollen die Infrastruktur für E-Mobilität verbessern und zwar gerade an Orten, an denen netzbasierte Ladesäulen knapp sind und aufgrund von Netzkapazitätsbeschränkungen nicht hinzugefügt werden können.

Repair Rebels

Repair Rebels ist ein Düsseldorfer Circular Economy Startup, das der Fast Fashion Industrie gegensteuert. Statt neue Kleidung zu kaufen, können alte Lieblingsstücke mit Repair Rebels ganz einfach repariert werden. Über die Website können Nutzer eine Reparatur online in Auftrag geben. Das Kleidungsstück wird zur Reparatur beim Kunden abgeholt und zum gewünschten Zeitpunkt wieder zugestellt. Durch die Verlängerung der Nutzungsdauer werden nicht nur CO2-Emissionen und Ressourcen eingespart und Müllproduktion vermieden, sondern auch lokale Arbeitsplätze erhalten und neue geschaffen.

Traceless

Das Hamburger Startup traceless materials ist ein von Frauen gegründetes circular bioeconomy Startup mit der Mission, die globale Plastikverschmutzung zu lösen. traceless bietet ein ganzheitlich nachhaltiges alternatives Material zu konventionellen Kunststoffen und Biokunststoffen an. Dazu verwenden sie Nebenprodukte der Agrarindustrie, sodass das Material vollständig kompostierbar ist - designed to degrade.

Finale im Oktober

Fünf dieser 25 grünen Startups werden im September ausgewählt, um ins Finale am 14. Oktober 2021 einzuziehen. Hier präsentieren die Startups ihre Geschäftsideen vor einer internationalen Jury. Danach wird verkündet, wer den ersten Preis in Höhe von 500.000 Euro, sowie den zweiten Platz in Höhe von 200.000 Euro erhält. Die anderen drei Finalisten gewinnen jeweils 100.000 Euro. Neben dem Preisgeld erhalten alle Finalisten ein sechsmonatiges Expertencoaching, um ihre Geschäftsidee zu optimieren.

Textbaustein

Über die Postcode Lotteries Green Challenge

Um einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Welt zu leisten, organisiert der Soziallotterieverbund der Postcode Lotterien seit 2007 die Postcode Lotteries Green Challenge. Hierbei handelt es sich um einen der weltweit größten jährlichen internationalen Wettbewerbe auf dem Gebiet nachhaltiger Unternehmenspläne. Der Wettbewerb richtet sich an grüne Startups mit Sitz in den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien, Norwegen oder Schweden, die sich für eine nachhaltigere Welt einsetzen. Zu gewinnen gibt es bis zu 500.000 Euro und sechs Monate Experten-Coaching. Der Wettbewerb für grüne Startups fördert die Entwicklung neuer, innovativer, kreativer und dennoch kommerziell rentabler Produkte und Dienstleistungen. Bei der Postcode Lotteries Green Challenge müssen die Startups und grünen Gründer keine Anteile abtreten und eine Rückzahlungsverpflichtung gibt es auch nicht – das Preisgeld ist eine reine Finanzspritze für eine nachhaltigere Welt.

Über die Deutsche Postcode Lotterie

Die erste Ziehung der Deutschen Postcode Lotterie, die sich für Mensch und Natur einsetzt, fand im Oktober 2016 statt. Das Konzept ist einzigartig: Man spielt mit seinem Postcode, der sich aus der Postleitzahl des Teilnehmers sowie einem Straßencode zusammensetzt. Jeden Monat werden beim Monatsgewinn insgesamt 1,4 Million Euro ausgeschüttet – alle Lose im gewinnenden Postcode teilen sich 700.000 Euro und alle übrigen Lose mit der dazugehörigen Postleitzahl ebenfalls. So gewinnen ganze Nachbarschaften miteinander und tun zugleich Gutes.

30 Prozent von jedem Losbeitrag gehen an gute Zwecke in der Nähe der Teilnehmer. Weil sie dabei sind, macht die Deutsche Postcode Lotterie einen wirklichen Unterschied: Sie unterstützt deutschlandweit bereits über 3.000 Projekte mit mehr als 80 Millionen Euro. Ein Beirat unter Vorsitz von Prof. Dr. Rita Süssmuth entscheidet über die Auswahl der Projekte. Weitere Informationen unter: www.postcode-lotterie.de/projekte.

Weitere Informationen zur deutschen Soziallotterie unter:

www.postcode-lotterie.de oder auf Facebook www.facebook.com/PostcodeLotterie.

download